hartmut

Oliver Uschmann: Fehlermeldung

by Gunnar on 25. Juli 2009 · 5 comments

oliver uschmann fehlermeldung Huch, der Uschmann (über dessen Werk ich mich schon ein paar Mal lobend und weniger lobend geäußert habe), der Uschmann also, hat ein neues Buch geschrieben, das diese Woche erschienen ist. Und als hätte er sich meine Kritik an seinem letzten Werk “Murp!”, er mische zu viel Weltverbesserei in die Roman-Form, zu Herzen genommen, schenkt er sich diesmal die Romanhandlung und geht gleich volle Kanne ins Dozieren. Uschmann nimmt sich fünf prototypische, nur leicht überdrehte Männerfiguren (u.a. Bernd, den planenden Pedanten oder Manuel, von Beruf Sohn und Tauchlehrer), erzählt Szenen aus ihren Leben und zeigt an ihnen typische Probleme von Männern in heutiger Zeit — Bindungsangst, Lebensangst, Angst vor Ärzten, nicht erwachsen werden wollen, Selbstüberschätzung, you name it. Das tut er mit Akribie und einer so Inspektor-Colombo-artigen Beobachtungsgabe, dass jeder sich oder zumindest einen seiner falschen Freunde darin erkennen kann. Doch Uschmann wäre nicht Uschmann, wenn er es bei der Analyse beließe — nach jeder Diagnose schlägt er Lösungen für die festgestellten typischen Männerfehler vor.

Das mit den Lösungen bleibt ein bisschen sehr an der Lebensberatungsbuch-Oberfläche (Nutzen Sie Ihren Verstand! Kriegen Sie Ihre Finanzen in den Griff!), aber unrecht hat er nun auch wieder nicht. Und die Analysen sind so treffend und auf den Punkt, dass man den Teil mit den Ratschlägen auch überblättern kann, ohne das Gefühl haben zu müssen, man bekäme vielleicht zu wenig Buch für sein Geld.

Insgesamt ein gelungenes Werk, das sich easy wegliest und einen nicht dümmer macht. 3.5 von 5 Punkten würde ich sagen, wenn ich’s nicht affig fände, Bücher nach Punkten zu bewerten. Ist übrigens von GTVH, um die 250 Seiten stark und kostet 16 Euro 95.

Donnerstagslinks

by Gunnar on 23. Oktober 2008 · 3 comments

### Huch! Zum neuen Hartmut und ich-Roman von Oliver Uschmann gibt’s einen hübschen Song. Klick: Mit Video. ###
### Für Fans ungewöhnlicher Fotos: Lichter in der Dunkelheit ###
### So denken Millionäre: eine Art Anleitung in sechs Schritten ###
### There’s probably no god. Enjoy your life. Atheistische Reklame auf Londons Bussen. ###
### Wer gut Englisch kann und überdies Interesse an der Firma Apple hat, findet auf daring fireball einen sehr akribische Aufarbeitung von Apples Weg zu mittlerweile drittgrößten Handyfirma der Welt. ###