Zombies

Kaliban has turned! Run Run Run!

by Gunnar on 14. Juni 2012 · 6 comments

Herr Kaliban crossed paths with Dr. Malakai and woke up in a chain link cage inside a warehouse surrounded by dozens of zombies. The doctor explained to him that he is simply food for his zombies and it wasn’t personal. When Herr Kaliban demanded to be set free the doctor laughed, said As you wish! and pulled a string that caused the fence to fall…

[Ich bin nunmehr, für eine bescheidene Spende von 25 Dollar (10 sind Minimum), Teil des 1000 Zombies-Projekts von Byron Hempel. Vorlage für die Malerei war das Foto in der rechten Spalte.]

Kopf abbeißen!

by Gunnar on 20. April 2012 · 1 comment

Als ich kürzlich mit obigem T-Shirt-Motiv auf der Brust am Frühstückstisch saß, entspann sich folgender Dialog zwischen dem Goldkindtm und mir:

Goldkind: Papa, warum frisst die Pflanze auf dem Bild die Zombies nicht einfach?
Herr Kaliban:
Goldkind: Könnte sie doch einfach fressen, ist doch eine Fresspflanze. Mit Zähnen.
Herr Kaliban: Uh. Nun, bestimmt frisst sie sie noch. Vielleicht erst, wenn sie zu ihr kommen und sie angreifen.
Goldkind: Aber der Stiel ist lang genug. Sie könnte sich einfach rüberstrecken und dem linken, dem mit dem M wie Marleen auf der Mütze, dem könnte sie doch den Kopf abbeißen.
Herr Kaliban: Äh. Nun.
Goldkind: Außerdem sind die Zombies ganz blau, also bestimmt von der Frostpflanze getroffen worden, das heißt, sie sind langsam und können nicht weglaufen. Da könnte sie die doch ganz leicht fressen.

Hm. Das nimmt irgendwie beunruhigende Züge an. Vielleicht hätten wir dieses Spiel nie anfangen sollen.

Andererseits: cutest kid ever.

Warum ich so selten abwasche

by Gunnar on 19. März 2010 · 12 comments

[Zeichnung: Alichemy * Ausrede: Herr Kaliban]

Endlich: die Sonntagslinks!

by Gunnar on 5. Juli 2009 · 2 comments

VIDEO: Der gute Majus hat mal wieder ein Monkey Island-Flashvideo fertig! Klickbefehl! ###

VIDEO: Schon was älter, aber immer noch lustig – wie kommt man bei Assassin’s Creed aus dem Spiel heraus? ###

VIDEO: Los, wir besuchen die verlorenen Stämme von New York City. ###

VIDEO: Lange, aber nicht langweilige Doku über Pixar. (Englisch) ###

VIDEO: Momente sexueller Perversion in Videospielen. Uh. ###

VIDEO: Der rote Hase kommt zu Besuch und sorgt für Ärger. Uh. Sensationeller Animationsfilm. ###

VIDEO: Katzencontent. Kann man nie genug von haben. ###

VIDEO: iPhone, Blackberry, Palm Pre — alles Quatsch. Dieses Gerät hier ist die Zukunft! ###

AKTION: Wer ein brauchbares Foto von sich an Joel Harris schickt, erhält ein Zombie-Bild von sich zurück. Sagt er. ###

TEXT: Die Geschichte von der Party, wo den Jungs vom P2P-Netzwerk Limewire mal Pizza gestohlen wurde. ###

TEXT: “Understanding Dieter” Niggemeier schreibt über den Dieter Gorny. ###

TEXT:Es roch ein bisschen nach Red Bull” — Felix Schwenzel berichtet anschaulich vom Bundesparteitag der Piraten. Ergänzend dazu könnte man lesen, warum Chris die jetzt doch nicht mehr wählen will. ###

TEXT: Was genau ist eigentlich eine Selbstporträtmaschine? ###

TEXT: Erinnert ihr euch noch an den Schabernack, den man mit einem Taschenrechner treiben konnte?

LISTE: 20 ziemlich absurde Hochzeitsfotos. Bisschen albern. ###

LISTE: 5 ziemlich ungewöhnliche (Luxus-)Häuser. ###

LISTE: 78 Regeln für absolute Fotografie-N00bs. Naja. ###

LISTE: Was typische Geräte im Standby verbrauchen und was das alles so im Jahr kostet. ###

LISTE: Ein Auswahl ziemlich spektakulärer Deckenarchitektur. ###

LISTE: 20 bekannte Firmenlogos im Wandel der Zeiten. ###

BLOG: There, I fixed it! sammelt absurde Lösungen für Alltagsprobleme. ###

DOWNLOAD: Für Star Wars-Fans: Das hübsche Droidmaker-Buch gibt’s jetzt als kostenloses PDF. Kann man aber auch ganz gut kaufen, so schön ist das. ###

ECHTE WELT: Für engagierte Spieler mit Sinn für mehr: der Verein für Videospielkultur e.V. aus München. ###

Überleben, wenn die Zombies kommen

by Gunnar on 23. Juni 2009 · 47 comments

zombieWann immer ich ein neues Gebäude betrete, schaue ich mir an, wie die Fluchtwege sind, ob man die Türen blockieren kann, ob Geräte in der Nähe sind, die man als Waffen verwenden kann. Ich schaue nach allem, was meine Überlebenschance im Falle eines Zombieangriffs erhöht. Manchmal gehe ich im Kopf mögliche Anti-Zombiemaßnahmen durch. Vorläufige Erkenntnisse: Flughäfen sind oft Todesfallen, Hotels generell zu offen gebaut, das IDG-Hauptgebäude hält eine Belagerung sicher eine Weile durch. Vermutlich hat der Architekt deshalb die Treppenhäuser zu eng geplant.

Uh. Das macht ihr sicher alle so, oder? Kann ja auch so schnell was passieren. Besser, man ist vorbereitet. Gewappnet. Präpariert. Gerüstet. Weiß Bescheid. Kennt die Tricks.

Ich meine, jeder macht sich Gedanken über Zombies, nehme ich an. Zumindest aber ein substanzieller Teil der Wikipedia-Befüller und Onlinecommunitybenutzer. Ist offenbar eine Art kulturelles Phänomen. Bringt der Zombie an sich irgendwelche uralten Saiten in uns zum Schwingen, erinnert sich unser Stammhirn an das Leben im Kral, wo die Medizinmänner an jedem ungeraden Dienstag Menschen in Zombies und Zombies in Anwälte verwandelt haben?

Oder sehnt sich der getriebene Bewohner der allzu komplexen und mit Fallstricken durchsetzen modernen Welt einfach unbewusst nach einem infizierenden Biss eines Zombies und dem dann folgenden Unleben ohne Verantwortung, Stress und Steuererklärungen?

Einer muss es den Zombies ja zeigen!

by Gunnar on 16. Mai 2009 · 5 comments

Wollt’s nur schnell mal erwähnen, falls es irgendwer noch nicht kennt: Plants vs. Zombies ist ein nur auf den ersten Blick simples Spiel der Gattung “Tower of Defence”. Macht höllisch Spaß. Ich will gar nicht lange Worte drechseln: Bei Popcap gibt’s eine Demo. Hinklicken, Ausprobieren, Freude haben. Los, los.

plants_vs_zombies

OMG! ZOMBIES WANT MY BRAIN!

by Gunnar on 13. Februar 2009 · 6 comments

survive the outbreak

Survive the Outbreak ist ein interaktiver Film im Netz, ein bisschen wie das Zeug, was man früher als Spiele verkauft hat. Nur neuer und brutaler und mit Zombies (!). Dauert eine Viertelstunde, ist echt ordentlich gemacht (das Budget für den Dreh war 35.000 Dollar, immerhin) und stoppt zehn Mal, um dem Zuschauer/Spieler eine Entscheidung abzuverlangen — sowas wie hilft man dem potenziell infizierten Freund oder lässt man ihn sterben? Ein paar Entscheidungen führen ins Unheil, ein paar zum Happy End.

Produziert hat’s die Design-Agentur SilkTricky, offenbar als Eigenwerbung.

Ein Klick auf das Logo oben führt euch hin. Viel Spaß. [Danke für den Tipp an “WhiteWolf”]

P.S. Und vergesst nicht, was ihr über Zombies alles gelernt habt.

I see dead people!

by Gunnar on 12. Januar 2009 · 4 comments

Bin kein Mega-Fan des Multiplayer-Zombie-Gemetzels Left 4 Dead, aber die Resultate im GameStar-Posterwettbewerb sind hübsch geworden.

Weitere Poster gibt’s per Klick auf eines der Bilder.

Donnerstagslinks

by Gunnar on 4. Dezember 2008 · 4 comments

SITE: Abo-Alarm merkt sich die Termine, zu denen sich Abos automatisch verlängern und warnt uns vor. Sehr cool. ###

SITE: Eine Seite, die die Welt gebraucht hat — GOG vertreibt digital auf Stand gebrachte Fassungen älterer Spiele zu annehmbaren Preisen. ###

VIDEO: Der Roboter kann mich beleidigen, wenn er bei Pong verliert. ###

VIDEO: I love Sarah Jane ist die Geschichte eines dreizehnjährigen Jungen, der… ach egal. Es kommen Zombies vor! ###

GAME: Im Grunde ist 99 Bricks wieder nur eine Variante von Tetris. Aber eine ziemlich coole. ###